Was haben wir von unseren Mitgliedsbeiträgen?
Und wie hoch sind sie?

Die Mitgliedsbeiträge ab 2015
Es gibt folgende Kategorien:

E -----Einzelmitglied / Alleinerziehend
F -----Familie / Partnerschaft / Kinder

K/J --Kinder u. Jugendliche (Eltern keine NF-Mitgl.)


Der Jahresbeitrag in den Kategorien E und F beträgt 70,00 €.
In der Kategorie K/J 36,00 €.

Erwachsene Mitglieder der Kategorien E und F (ein Elternteil)
zahlen für jedes Kind das Mitglied in unserer Ortsgruppe ist 12,00 € weniger,
ein Erwachsener mit 1 Kind : 58,00 €
,
ein Erwachsener mit 2 Kindern: 46,00 €,
ein Erwachsener mit 3 Kindern: 34,00 €,
Ende der Staffelung.

Der Mitgliedsbeitrag wird je zur Hälfte in der ersten Woche im Februar und Juni abgebucht.

Rechnungszahler zahlen wie bisher den gesamten Beitrag nach Erhalt der Beitragsrechnung Anfang des Jahres

Die Kinder u. Jugendliche der Kategorien E und F sind betragsfrei bis
zum Ende ihrer Erstausbildung, längstens aber bis zum 26. Lebensjahr.

Jedes mal, wenn es um das Thema Mitgliedsbeiträgen geht, wird die Frage laut, was wir von den Beiträgen haben, wofür der "zu hohe Anteil", der an den Landesverband geht, nützt.

Als Mitglieder der "NaturFreunde" sind wir Teile einer großen, traditionsreichen Organisation, die aus der Arbeiterbewegung des 19. und 20. Jahrhunderts hervorgegangen ist und die nach wie vor die großen Ziele dieser Bewegung in ihrer Satzung und in ihrem kollektiven Bewusstsein hat. Diese Ziele können nur in einem Zusammenspiel verschiedener Gliederungsebenen verfolgt werden: in den Ortsgruppe, den Bezirken, den Landesverbänden, der Bundesgruppe und der Natur-Freunde Internationale. Von der Ebene der Landesverbände aufwärts kann die so anfallende Arbeit nur unter Einsatz einer Mindestzahl von hauptamtlich Beschäftigten sinn- und wirkungsvoll ausgeführt werden. Mit unseren Beiträgen ermöglichen und unterstützen wir diese grundlegende und im wesentlichen politische Arbeit, bei der es um die Erhaltung der natürlichen Lebensgrundlagen unserer Existenz als Gattung Mensch geht, bei der es auch um die Verbesserung der nationalen und internationalen gesellschaftlichen Verhältnisse geht, und zwar in Richtung auf eine humane, menschlich gestaltete Lebenswelt und menschenwürdige Zustände in ihr. Man muss sich als Mitglied darüber im klaren sein, das die "NaturFreunde" kein Dienstleistungsverein sind, sondern eine Gesinnungsgemeinschaft, in der man mit seinem Geldbeitrag und mit seinem persönlichen Einsatz für die u.a. genannten höhere Ziele und Werte einsteht!

Ein wenig sind die "NaturFreunde" aber dennoch auch Dienstleister. Mit dem großartigen, unter Mühen entstandenen und unter Mühen erhaltenen Häuserwerk bieten die "NaturFreunde" ihren Mitgliedern vielfältige Möglichkeiten, "auf ihre Kosten zu kommen" So kann man mit wenigen Übernachtungen pro Jahr in einem "NaturFreunde-Haus" schon den kompletten Jahresmitgliedsbeitrag wieder herein holen, wenn man den Preis mit dem von Hotelübernachtungen vergleicht.

Die Bundesgruppe und der Landesverband, einige Bezirke und Ortsgruppen haben auch Publikationen, die dem einzelnen Mitglied bzw. den Gliederungen wichtige und hilfreiche Informationen liefern, so man sie denn erkennen und aufnehmen will. Unsere Zeitschrift "NaturFreundIn" z.B. ist - trotz aller möglichen und oft auch nötigen Kritik - ein interessantes Forum für Meinungen, für Wissensvermittlung, für politische, gesellschaftliche, natur- und umweltkundliche Informationen und trägt ganz wesentlich dazu bei, verbandsintern Identifikation zu stiften und den Verband nach außen darzustellen und zu repräsentieren.

Auch das Angebot der "NaturFreunde-Jugend" z.B. ist sowohl auf der Ebene des Bundes als auch auf Landesebene so reichhaltig, interessant und qualitativ hochwertig, dass man nur allen Mitgliedern im Kindes- und Jugendalter wünschen kann, dass sie von ihren Eltern zur Teilnahme ermuntert werden bzw. selbst einen Zugang zu den Angeboten finden. Beim Blick in die Zeitschrift "NaturFreundIn" findet man zahllose Angebote für Reisen in alle Welt, für Wanderungen, Exkursionen, Aktivitäten im kulturellen Bereich und günstige Freizeit- und Erholungsangebote für Familien, auch solche mit schmalem Budget.

Neuerdings ist es möglich, sich im Internet über die Vielfalt der "NaturFreunde"-Aktivitäten zu informieren:
www.naturfreunde.de, www.naturfreunde-hessen.de, www.naturfreunde-offenbach.de
Es sind hilfreiche Seiten.

Fazit: Der Mitgliedsbeitrag eröffnet eine ganze Welt von sinnvollen, persönlichen Gewinn bringende Möglichkeiten, die Welt kennen zu lernen, in ihr aktiv zu werden und sie auch zum Besseren zu verändern. Man muss diese Möglichkeiten allerdings selbst erkennen und sich aufrappeln sie zu nutzen!

Es grüßt Euch
Robert Nuber - Hüpenbecker,