Umstellung des Beitragseinzugs ab 2014 auf das neue SEPA-Verfahren

Was bedeutet SEPA?
SEPA (Single Euro Payments Area) bedeutet übersetzt „Einheitlicher Euro- Zahlungsverkehrsraum“.
Mit dem SEPA-Verfahren werden bargeldlose Zahlungen (Überweisungen und Lastschriften) innerhalb
des SEPA-Raums zukünftig einfacher. Der SEPA-Raum umfasst alle Mitgliedstaaten der Europäischen
Union und des Europäischen Wirtschaftsraumes sowie die Schweiz und Monaco. Überweisungen und
Lastschriften in SEPA-Länder werden künftig ebenso schnell und günstig sein wie inländische Zahlungen.
Das SEPA-Verfahren tritt einheitlich im SEPA-Raum spätestens am 1. Februar 2014 in Kraft.

Wann stellen wir, die NaturFreunde Offenbach, auf SEPA um?
Ab dem 01. Februar 2014 stellen wir den gesamten bargeldlosen Zahlungsverkehr um, insbesondere
das Lastschriftverfahren zum Beitragseinzug.

Was ändert sich für unsere Mitglieder?
Für Euch ändert sich durch die Umstellung auf das neue Verfahren nichts! Wenn Ihr bereits am
Lastschriftverfahren teilnehmt, stellen wir automatisch auf SEPA um. Die bisherige Einzugsermächtigung
verwenden wir dann als das sogenannte ,,SEPA-Lastschriftmandat". Alle bestehenden Vereinbarungen
zur Höhe und zur Zahlungsweise Eurer Beiträge bleiben unverändert.
Der Verwendungszweck unserer Lastschrift wird jedoch erweitert.
Künftig findet Ihr auf Eurem Kontoauszug zusätzlich
- unsere Gläubiger-Identifikationsnummer (Gläubiger-ID): DEl9NFO00000517995
- und eine Mandats-Referenznummer.
Die Mandats-Referenznummer ist Eure Mitgliedsnummer im Verein. Zusammen mit der Gläubiger-ID dient
sie der eindeutigen Identifizierung des Mandates im gesamten SEPA-Raum.
Wir ziehen Euren Beitrag wie bisher Anfang Februar eines jeden Jahres von Eurem Konto ein.